Institut für angewandte Tiefenhypnose – Leben Sie wieder rauchfrei!

Laut der Weltgesundheitsorganisation sind der Tabakkonsum bzw. seine Folgen, für über sechs Millionen Tote jährlich verantwortlich. Demzufolge bildet das Rauchen europaweit die häufigste Einzelursache für diverse Erkrankungen und vorzeitige Todesfälle, wobei alleine in Deutschland über 300 Menschen pro Tag an Krankheiten sterben, die infolge von Tabakkonsum entstanden sind. Zudem sinkt die Lebenserwartung von Rauchern um durchschnittlich 7 bis 8 Jahre.

Rauchen kann schlimme Folgen haben. Aus diesem Grund, versuchen viele Nikotinabhängige, sich von der Sucht zu befreien und wieder rauchfrei zu leben. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose helfen wir Ihnen, sich mittels Hypnose vom Zwang zu Rauchen zu lösen.

Rauchfrei

Unsere Spezialisierung

Wieso beschäftigen Sie sich mit dem Thema Rauchfrei durch Hypnose?

In Deutschland rauchen ca. 22 Mio. Menschen, d.h. nahezu jede dritte Person greift zur Zigarette. Davon zählen 90% zu den regelmäßigen Rauchern, mit durchschnittlich 5-20 Zigaretten pro Tag. Betrachtet man ergänzend noch die Gelegenheitsraucher, so konsumiert jeder Raucher pro Jahr 6045 Zigaretten! Bei einem Preis von € 0,28 pro Zigarette, führt das pro Person im Durchschnitt zu jährlichen Ausgaben von fast € 1.700. Zu diesen wirtschaftlichen Faktoren kommen noch die gesundheitlichen Risiken hinzu. Alle 15 Sekunden stirbt weltweit ein Mensch an den Folgen des Rauchens. Sollten Sie Raucher sein, so liegt das Risiko, dass Sie an den Folgen des Zigarettenkonsums sterben werden, bei 14%. Sollten Sie das nächste Mal in gemütlicher Runde mit Freunden oder Kollegen eine rauchen, zählen Sie, wie viele Personen anwesend sind. Jeder 7te wird, statistisch gesehen, an seinem Zigarettenkonsum sterben.

Sobald Sie die Entscheidung getroffen haben, ab sofort rauchfrei durch das Leben zu gehen, bietet die Anwendung von Hypnose eine nachweislich effektive Möglichkeit, dauerhaft auf Zigaretten zu verzichten. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose verwenden wir professionelle Techniken der Hypnosetherapie, um Sie auf Ihrem Weg in ein rauchfreies Leben zu unterstützen.

Verschiedene Therapieformen

Unterschied zwischen Einzel- und Gruppenhypnose

Generell gilt, dass die Wirksamkeit von Hypnose davon abhängt, ob dabei Standardsuggestionen zur Aversion von Zigaretten gegeben werden, oder ob gezielt hypnotherapeutische Methoden zur Anwendung kommen. Dies gilt sowohl für die Einzel- als auch für eine Gruppenhypnose. Dabei ist zu beachten, dass ein hypnotherapeutisches Vorgehen in einer Einzelsitzung, wie wir es am Institut für angewandte Tiefenhypnose durchführen, die größte Erfolgswahrscheinlichkeit nachgewiesen hat, da hierbei individuell auf den jeweiligen Klienten eingegangen werden kann. Um dauerhaft rauchfrei zu werden, ist es notwendig, dass ein Lernprozess im Klienten in Gang gebracht wird. Dazu bedarf es aber der gezielten Anwendung von Hypnose im therapeutischen Kontext.

Gleiches gilt auch bei der Durchführung einer Gruppenhypnose, wobei es hier natürlich nicht möglich ist, auf jeden einzelnen Klienten individuell einzugehen. Allerdings haben Studien gezeigt, dass auch die Effektivität einer Gruppenhypnose wesentlich von der Art und Weise des methodischen Vorgehens bei der Durchführung der Hypnose abhängt. Während einfache Standardsuggestionen im Gruppenrahmen nur etwas 20% Erfolgswahrscheinlichkeit aufwiesen, führte die Anwendung hypnotherapeutischer Verfahren dazu, dass 48,1% der Teilnehmer dauerhaft rauchfrei blieben.

Rauchfrei durch Hypnose

Rauchfrei leben – Die Anwendung von Suggestionen

Suggestionen kann man als in Wort und Bild gekleidete Informationen an das Unterbewusstsein beschreiben. Die automatischen, unterbewussten Programme oder auch Gewohnheiten, auf die der rationale Verstand keinen Einfluss hat, sind es, die bisher verhindert haben, dass Sie rauchfrei werden. Die Anwendung von Hypnose erlaubt es, direkten Einfluss auf das Unterbewusstsein und somit auf die automatischen Programme, zu nehmen. Durch gezielte Suggestionen verändern wir jene Programme, die für Ihren zwanghaften Zigarettenkonsum verantwortlich sind, so dass sie Ihnen ab sofort auf Ihrem Weg, rauchfrei zu sein, nicht mehr im Wege stehen, sondern Sie sogar unterstützen.

Welche Probleme können auftreten

Die Durchführung einer Hypnose im Rahmen einer Raucherentwöhnung, ist frei von jeglichen Problemen. Allerdings ist der Wunsch, rauchfrei zu werden, wesentlich von der Therapiebereitschaft des Klienten abhängig. Dazu zählen 2 Faktoren. Zum einen der eigene Wunsch mit dem Rauchen aufhören zu wollen und zum anderen die innere Bereitschaft zu dem notwendigen inneren Lernprozess, welcher durch die Hypnosetherapie in Gang gesetzt wird. Ist beides vorhanden, so hat der Klient eine große Chance, sehr schnell sein zukünftiges Leben rauchfrei zu gestallten.

Vorteile

Vorteile durch Hypnose

Die Durchführung von Hypnose, um zukünftig ohne Zigaretten rauchfrei durch das Leben zu gehen, ist mit keinerlei Risiken verbunden. Das Vorliegen organischer oder psychischer Begleiterkrankungen wird im Klienten-Fragebogen vorab genauso abgefragt, wie die Einnahme von Medikamenten. Unsere Kompetenz als Heilpraktiker für Psychotherapie gibt Ihnen zusätzlich die Sicherheit, dass eine notwendige Rücksprache mit Ihrem Arzt, nicht übersehen wird.

Bei therapeutischer Anwendung der Hypnose, kann das Ziel, ab sofort rauchfrei zu leben, in kurzer Zeit erreicht werden. Im Idealfall ist dazu nur eine einzige Sitzung erforderlich. Letztendlich ist es der Klient selbst, der darüber entscheidet, wie schnell das gewünschte Ziel erreicht wird. Liegt eine hohe Therapiebereitschaft vor, d.h. die bedingungslose Absicht das Rauchen zu beenden, stellt sich der Erfolg schnell und dauerhaft ein.

Ein weiterer Vorteil der Anwendung von Hypnose liegt darin, dass i.d.R. keine Entzugserscheinungen zu beobachten sind. Gleiches gilt für eine Symptomverschiebung, wie z.b. Gewichtszunahme.

Methodik und Vorgehen

Welche Herangehensweisen gibt es bei der Rauchfrei-Therapie?

Generell richtet sich jede Hypnosetherapie am Institut für angewandte Tiefenhypnose nach Art und Umfang des jeweiligen Problems, sowie nach den Ressourcen des Klienten. Aufgrund der hohen Effektivität ursachenaufdeckender Verfahren, beginnt das therapeutische Vorgehen mit der Anwendung der Hypnoanalyse. In der Praxis hat sich gezeigt, dass die Identifikation und anschließende Heilung der Ursache des Zigarettenkonsums, die schnellsten Resultate erzielt. Dabei ist nicht nur die eigene Absicht des Klienten, ein rauchfreies Leben zu führen, von Bedeutung, sondern auch die innere Bereitschaft, die entsprechend notwendigen Lern- bzw. Veränderungsprozesse zuzulassen und zu gestalten.

Ziel der Hypnoanalyse ist es, die alten Denk- und Handlungsgewohnheiten des Rauchens im Unterbewusstsein zu eliminieren. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose integrieren wir anschließend noch Elemente der Suggestionstherapie. Hierbei erhält jeder Klient spezielle Suggestionen, welche neue, positive Denk- und Handlungsgewohnheiten im Unterbewusstsein etablieren, die dazu beitragen, dass der Klient dauerhaft rauchfrei bleibt.

Wie verläuft eine Hypnosetherapie um rauchfrei zu werden?

Zunächst füllt der Klient, sowohl einen Klientenfragebogen, als auch einen Fragebogen, der sich speziell auf die Raucherentwöhnung bezieht, aus. Beide werden am Institut für angewandte Tiefenhypnose ausgewertet. Anschließend laden wir den Klienten zu einem Vorgespräch ein, in welchem wir u.a. die Auswertungsergebnisse durchsprechen. Damit sich der Klient optimal auf die Hypnosetherapie einlassen kann, ist es zudem wichtig, dass vorab all seine Ängste und Zweifel besprochen werden. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose setzen wir bei Vorgesprächen kein Zeitlimit. Jeder Klient bekommt die Zeit, die er benötigt. Man sagt, dass 80% des Erfolges einer Hypnosetherapie im Vorgespräch liegen.

Die eigentliche hypnotherapeutische Intervention beginnt anschließend mit der Durchführung der Hypnoanalyse, um die Ursachen des Rauchens zu beheben und im Unterbewusstsein des Klienten Suggestionen zu verankern, welche ihn dabei unterstützen, ab sofort ein rauchfreies Leben zu führen.

Vertrauen als Basis

Am Institut für angewandte Tiefenhypnose wissen wir, dass das gegenseitige Vertrauen zwischen Klient und Therapeut von entscheidender Bedeutung ist. Dies gilt sowohl im Hinblick auf die Dauer der Therapie, als auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit des Ergebnisses. Aus diesem Grund nehmen wir uns vom telefonischen Erstkontakt, über das Vorgespräch, bis hin zur letzten Hypnosesitzung, ausreichend Zeit für unsere Klienten.

Eine optimale Vorbereitung

Kann sich der Klient auf die Rauchfrei-Therapie vorbereiten?

Eine gezielte Vorbereitung ist nicht notwendig. Manche Klienten fragen, ob sie innerhalb eines gewissen zeitlichen Abstands vor der ersten Sitzung, keine Zigaretten mehr rauchen dürfen. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose haben wir diesbezüglich keine Vorgaben. Auf das Ergebnis der Hypnosetherapie, also ob Sie Ihr Ziel, rauchfrei zu werden, erreichen, hat dies keinen Einfluss. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie durch den vorherigen Verzicht von Zigaretten, einen größeren Vorher-Nachher-Effekt feststellen.

Des Weiteren sollten Sie vor jeder Hypnose auf Alkohol, Koffein oder sonstige Stimulanzien verzichten, weil damit der Erfolg der Hypnose wesentlich beeinträchtigt wird. Die Einnahme von Medikamenten, sofern nicht ärztlich verordnet, sprechen Sie bitte vor der ersten Hypnose mit uns ab.

Erfolgreiche Therapieform

Wie erfolgreich ist eine Rauchfrei-Hypnosetherapie?

Es existiert eine Vielzahl von Studien, die sich mit der Anwendung von Hypnose bei Raucherentwöhnung beschäftigen. Die Untersuchungen weisen eine hohe Effektivität von Hypnose nach. Allerdings ist auch eine hohe Varianz (4-88% Erfolgsquote) bei den Ergebnissen festzustellen. Dies liegt im Wesentlichen daran, dass viele Studien, weder das methodische Vorgehen, noch die Therapiebereitschaft des Klienten berücksichtigen. Beides hat aber einen entscheidenden Einfluss auf das Ergebnis.

Die Erfolgswahrscheinlichkeit rauchfrei zu werden und zu bleiben, steigt zudem mit zunehmendem Lebensalter. Die gewonnene Lebenserfahrung und persönliche Eigenständigkeit fördern die Motivation.

Der vielleicht wichtigste Faktor bei der Beurteilung der Erfolgswahrscheinlichkeit, liegt aber in der Art und Weise, wie die Hypnose durchgeführt wird. Standardisierte (Suggestions)Hypnose, welche häufig bei kostengünstigen Gruppen- bzw. Massenhypnosen verwendet wird, hat mit ca. 25% keine höhere Erfolgsquote vorzuweisen, wie andere professionelle Entwöhnungshilfen. Bei der Anwendung von individuell auf den Klienten zugeschnittener, therapeutischer Hypnose, stieg diese Quote um das 2-3fache. Als weiterer Unterschied war festzustellen, dass beim hypnotherapeutischen Vorgehen, die dauerhafte Abstinenz wesentlich höher war.

Wie angesehen ist die Rauchfrei-Therapie durch Hypnose?

Durch Hypnose den Zigarettenkonsum aufzugeben und rauchfrei zu leben, ist in den letzten Jahren immer populärer geworden, was daran liegt, dass der Prozess hier wesentlich einfacher und i.d.R. ohne Entzugserscheinungen abläuft. Die steigende gesellschaftliche Akzeptanz ist auch darauf zurückzuführen, dass immer häufiger über die unterschiedlichen Verfahren der Hypnose und die damit verbundenen gravierenden Unterschiede in den Erfolgsquoten, aufgeklärt wird.

Innerhalb der Gesellschaft ist ein zunehmendes Interesse an nachhaltiger Gesunderhaltung festzustellen. Menschen beschäftigen sich immer häufiger mit gesunder Ernährung und alternativen Heilmethoden, weil sie erkennen, dass damit eine dauerhafte Gesundheit verbunden ist. Hypnose ist ein über 4000 Jahre altes Heilverfahren und gilt als eigentlicher Ursprung der Psychotherapie. Wäre die Wirksamkeit von Hypnose anzuzweifeln, hätte sie sich nicht über diese vielen Jahrtausende als effektive Methode gehalten.

Heutzutage wissen wir besser denn je, dass die Anwendung von Hypnose sehr vielfältig und flexibel gestaltet werden kann. Insbesondere das therapeutische Vorgehen verspricht eine hohe Erfolgsquote bei Veränderungswünschen. Dies gilt auch für den Wunsch rauchfrei zu Leben. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose unterstützen wir unsere Klienten durch die therapeutische Anwendung moderner und empirisch belegter Hypnosetechniken.