Echter Seelenfrieden speist sich aus der Erkenntnis,
dass alle Lebensphasen Respekt verdienen.
(Jack Kornfield)
Glück ist die Ruhe desjenigen, der sicher weiß,
dass er sich auf dem richtigen Weg befindet.
(Jorge Bucay)
Wenn ihr euren Geist lasst, wie er ist, dann wird er ruhig.
Dieses wird Großer Geist genannt.
(Bercholz/Chödzin)
Wer nach Weisheit strebt,
muss sehr viele Dinge erforschen.
(Heraklit)
Die wesentliche Voraussetzung für Glück
ist die Bereitschaft, der zu sein, der man ist.
(Heraklit)
Jedes Wort und jedes Tun hat Sinn und Geltung immer nur
im augenblicklichen Zusammenhang des Geschehens.
(Karlfried Graf Dürckheim)
Alles, was wir sind, ist ein Resultat dessen, was wir gedacht haben.
(Siddhartha Gautama)
Die bedingungslose Liebe, nach der wir alle hungern,
finden wir in unserem eigenen Herzen.
(Safi Nidiaye)
Derselbe Zaun, der dich vor anderen beschützt,
schließt dich selbst ein.
(Sergio Bambaren)
Wenn die Seele bereit ist, sind es die Dinge auch.
(William Shakespeare)

Das Institut

Lernen Sie das Institut für angewandte Tiefenhypnose kennen.

Sporthypnose

Steigerung von Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit. Schnellere Regeneration. Kürzere Rehabilitation. Nutzen Sie Ihre verborgenen Potentiale durch SporthypnoseSporthypnose.

Hypnose für Bremen

Institut für angewandte Tiefenhypnose

Zertifiziert durch das Deutsche Institut für Klinische Hypnose

Das Institut für angewandte Tiefenhypnose ist eine Praxis für klinische Hypnose und Sportpsychologie im Herzen von Bremen, in der wir uns mit der Wissenschaft der Hypnose beschäftigen. Dabei fasziniert uns das unbeschreibbare Potential, welches in anderen Bewusstseinszuständen liegt, die mit Hilfe von Hypnose erreicht werden können. Da dies, insbesondere auf dem Gebiet der Medizin, große Möglichkeiten bietet, haben wir uns auf die Anwendung therapeutischer Hypnose spezialisiert. Durch gezielte Weiterbildungen können wir auf eine Reihe moderner Behandlungsmethoden zurückgreifen, wie bspw. der Yager Therapie / Yager Code oder Formen der Hypnosomatischen Therapie (z.b. Nonverbale Hypnose)

Darüber hinaus wenden wir Hypnose im Rahmen der klinischen Sportpsychologie im Amateur- und Leistungssport an, denn die Grenzen der persönlichen Leistungsfähigkeit können durch physische Trainingsmethoden alleine, nicht ausgeschöpft werden. Durch die Sporthypnose kann jeder Sportler sein bisher ungenutztes geistiges / mentales Potential zur Entfaltung bringen und dies nicht nur zur Steigerung von Kraft, Ausdauer oder Schnelligkeit nutzen, sondern für kürzere Regenerationszeiten sorgen oder Rehabilitationsphasen nach Verletzungen verkürzen.

Neben der fachlichen Qualifikation legen wir sehr großen Wert auf Selbsterfahrung. Häufig unterschätzt und somit vernachlässigt, ist sie wichtiger Bestandteil jeder Therapie oder Beratung. Je besser sich der Therapeut selbst kennt, d.h. je tiefer er zu sich selbst vorgedrungen ist und seinen eigenen (Ur-)Ängsten und Hoffnungen begegnet ist, desto besser kann er sich auch in sein Gegenüber hineinfühlen und ihm helfen.

Wir laden Sie ein, sich auf unserer Homepage nicht nur über Tiefenhypnose und die Anwendungsgebiete zu informieren, sondern sich auch ein Bild über uns persönlich zu machen.

Das macht eine Therapie bei uns so besonders

(Für nähere Informationen klicken sie auf das jeweilige Icon.)

  • Selbsthypnose

    Als Bestandteil nahezu jeder Hypnosetherapie erlernt der Klient eine spezielle Art der Selbsthypnose. Diese dient zur Therapiebegleitung und Prävention.

  • Therapiebegleitende Audiodateien

    Zur audiogestützten Therapiebegleitung verwenden wir individuelle Selbsthypnoseaudios und Audiodateien mit subliminalen Affirmationen.

  • Yager Therapie / Yager Code

    Sanfte und ursachenorientierte Behandlung von Traumata und anderen einschneidenden Lebenssituationen durch Yager Therapie / Yager Code.

  • Erprobtes Behandlungskonzept

    Das von uns entwickelte Modulare Therapiemanagement für klinische Hypnose ist praxiserprobt und führt u.a. dazu, dass Sitzungen nahezu nie abgebrochen werden müssen.

  • Kostenloses Vorgespräch

    Jeder Klient hat die Möglichkeit ein kostenfreies Vorgespräch in Anspruch zu nehmen. Dieses ist zeitlich nicht begrenzt und dauert i.d.R. 1-2 Stunden.

  • Ursachenorientierte Hypnosetherapie

    Wir sind spezialisiert auf ursachenorientierte Kurzzeittherapie. Nachhaltige Ergebnisse sind dadurch oft schon nach 1 bis 5 Sitzungen zu erreichen.

  • Effektive Therapievorbereitung

    Wir nutzen Vorgespräch, Fragebögen und Selbsthypnose-Audio zur optimalen Therapievorbereitung. Je besser die Vorbereitung, desto gezielter der Therapieablauf.

Authentisch
Einfühlsam
Fachkompetent
Menschlich
Vorausschauend

Klienten über das Institut für angewandte Tiefenhypnose

Hypnosetherapie bei Depression

Hallo Herr Thoms,

(…)
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals bei Ihnen bedanken. Seit ich bei Ihnen war, geht es mir sehr gut. Alle Symtome der Depression sind verschwunden. Ich fühle mich das erste mal seit ca. 6 Jahren normal und ausgeglichen. Es ist wohl wirklich so, dass alle bisherigen Therapien/Medikamente nicht die Ursache bekämpft haben.

… diesen Erfahrungsbericht komplett lesen

Hypnose bei Psychosomatik: Langjährige Magenbeschwerden

Vor drei Monaten hatte ich eine Hypnosebehandlung bei Herrn Thoms, die meine Lebensqualität von heute auf morgen um 100% verbesserte. Seit meiner Kindheit, und das sind einige Jahrzehnte, litt ich permanent unter Magenbeschwerden. Ängste, Aufregungen, Stress privat und später beruflich, Sorgen aller Art und Prüfungen bereiteten mir ständig Übelkeit, Erbrechen und Müdigkeit.

… weiterlesen

Selbsthypnose: Vor- & Nachbereitung einer Operation

Meine ersten, sehr positiven, Erfahrungen mit der Selbsthypnose bescherten mir ein unglaubliches Glücksgefühl und bestätigten mich darin, dass ich genau das Richtige für mich und mein Wohlbefinden erlernt habe.
Eine Woche vor einer anstehenden Operation sagte ich mir mehrmals täglich die Suggestion “Ich gehe ruhig und gelassen in die Operation und meine Heilung verläuft leicht und einfach.”

… den ganzen Erfahrungsbericht lesen

Hypnosetherapie bei schwerer Angsterkrankung

Lieber Herr Thoms,

heute möchte ich Ihnen schreiben, wie es mir inzwischen ergeht. Wir hatten ja noch Kontakt danach, weil Sie sich auch noch nach abgeschlossenen Sitzungen um ihre Klienten kümmern, wie ich es noch nie erlebt oder gehört habe.

… mehr erfahren über diese Rezension

Hypnobirthing – Entspannte Geburt

Lieber Patrick,

Anfang August habe ich noch schwanger an deinem Hypnoseseminar teilgenommen. V.a. interessierte mich die Selbsthypnose wg. der bevorstehenden Geburt. Da du gerne Rückmeldung haben wolltest, ob die Hypnoseanwendung geklappt hat, beschreibe ich dir nun kurz, wie es für mich war.

… die vollständige Rezension lesen

Hypnosetherapie bei multiplem Beschwerdebild (Video)

Sind Körper, Geist und Seele nicht in Balance, so kann sich dies in Form sehr unterschiedlicher Beschwerden zeigen, z.b. Ängsten, verändertem Essverhalten, Schlafstörungen oder auch sozialen Konflikten. Bei Anwendung der Altersregression zur Ursachenidentifikation können manchmal fantastische und unerklärbare Dinge geschehen, die dann aber trotzdem die gewünschte Veränderung bewirken.

… zum Video

Heuschnupfen ade – dank Selbsthypnose

Ich habe mich seit ca. 10 Jahren mit Heuschnupfen rumgequält und es wurde mit den Jahren immer schlimmer. Auch dieses Jahr konnte ich ohne Medikamente morgens nicht das Haus verlassen und oft musste ich nachmittags noch mehr Medikamente nehmen, weil es nicht auszuhalten war. Es gab schöne, sonnige Tage, an denen ich mich aufgrund der Pollenflut nicht nach draußen gewagt habe, denn ich kannte ja die Folgen. Wieviel Lebensqualität geht einem da verloren!

… zur ganzen Rezension

Gewichtsreduktion mit Hypnose

Marco Richter betreute mich über 3 hypnotherapeutische Sitzungen zum Thema Gewichtsmanagement. Im Erstgespräch konnte er zunächst alle mir offenen Fragen ausführlich beantworten. Danach hatte ich viel Raum und Zeit von mir und meinen Problemen zu berichten.

Durch Marcos aufmerksame, interessierte, respektvolle, achtsame Haltung, das professionelle Setting in angenehmer, ruhiger Atmosphäre – all das in schönen Räumlichkeiten – fühlte ich mich vom ersten Augenblick an sehr wohl und gut aufgehoben.

… diesen Erfahrungsbericht komplett lesen

Fragen zur Anwendung von Hypnosetherapie

Ja. Leiden Menschen unter einer Angsterkrankung, d.h. unter Ängsten, die sich lebenseinschränkend auswirken, so ist der gesamte Alltag häufig stark eingeschränkt. Die gute Nachricht ist, dass Hypnose bei Angsterkrankungen gut und schnell wirken kann. In unserer Hypnosepraxis in Bremen ist Hypnosetherapie bei Ängsten eine der häufigsten Anwendungsgebiete. Dazu zählt unter anderem auch die Therapie von sozialer Phobie, Flugangst, generalisierter Angststörung, Agoraphobie oder Prüfungsangst. Hypnotherapie ist eine bewährte Behandlungsmethode bei all diesen Problemfeldern.

Ja. Depressionen entwickeln sich häufig schleichend und beeinträchtigen nicht nur den beruflichen Alltag des Betroffenen, sondern häufig auch familiäre Beziehungsleben. Im Institut für angewandte Tiefenhypnose in Bremen stehen uns unterschiedliche Behandlungsmethoden zur Verfügung. Neben der hochwirksamen Yager Therapie wenden wir diverse Verfahren der Hypnosetherapie bei Depressionen an. Durch den Fokus auf ursachenorientierter klinischer Hypnose, konnten wir schon vielen Menschen schnell und effektiv helfen. Hypnose bei Depressionen kann nachhaltig helfen, auch wenn Sie bereits seit vielen Jahren unter diesen gesundheitlichen Einschränkungen leiden.

Ja. Zu Schlafstörungen zählen unter anderem Einschlafstörungen oder Durchschlafstörungen, Albträume. Hypnose kann bei Schlafstörungen in unterschiedlicher Art und Weise angewendet werden. Leiden Sie unter Einschlafstörungen, weil bestimmte Alltagsprobleme Sie nicht loslassen, so oft das alleinige Erlernen und anwenden von Selbsthypnose helfen. Durchschlafstörungen bedürfen häufig einer Hypnosetherapie, da man herausfinden sollte, warum es zu dem unterbewusst gesteuerten Aufwachprozess kommt. In unserer Hypnosepraxis in Bremen stehen uns verschiedene Behandlungsmethoden zur ursachenorientierten Hypnotherapie von Schlafstörungen zur Verfügung.

Ja. Die Diagnosekriterien und Symptome eines Burnout sind ähnlich derer einer Depression. Die ursachenorientierte Behandlung eines Burnout durch Hypnosetherapie oder Yager Therapie ist daher genauso effektiv und schnell möglich. Sie haben also mit Hypnose bei Burnout sehr gute Möglichkeiten sich selbst wieder ein entspanntes und harmonisches Leben zu schenken.

In unserer Praxis für klinische Hypnose in Bremen nutzen wir zusätzlich Selbsthypnose als mächtiges und wirkungsvolles Werkzeug, um präventiv einem Burnout vorzubeugen.

Viele Klienten fragen sich vor einer Therapie, wie sich der Zustand der Hypnose anfühlt. Bekommt man noch etwas mit? Erinnert man sich nach der Hypnose überhaupt noch daran, was während der Hypnose passiert ist? Ist man unter Hypnose dem Therapeuten ausgeliefert?

Diese Fragen sind nur allzu verständlich, denn niemand möchte willenlos und ausgeliefert sein. Daher ist die gute Nachricht, dass man unter Hypnose durchaus wach ist und zu jedem Zeitpunkt bewusst weiß, was gerade passiert. Wir vergleichen den hypnotischen Zustand gerne mit dem Zustand kurz vor dem Einschlafen. Man liegt im Bett, ist noch irgendwie wach, kann alle Geräusche im Zimmer bewusst wahrnehmen und man könnte auch noch angesprochen werden. Gleichzeitig ist man aber auch sehr entspannt, dämmert vielleicht schon leicht weg und möchte weder Geräusche wahrnehmen, noch angesprochen werden, sondern sich einfach der Entspannung hingeben.

Ähnlich ist es unter Hypnose. Der hypnotische Zustand ist ein sehr entspannter Zustand. Dieser wird erreicht, weil alles andere unwichtig wird und man nichts mehr zu tun braucht. Die Praxis und der Hypnosetherapeut vermitteln ein sicheres Umfeld und man kann einfach mal geschehen lassen. Es kann dann immer noch sein, dass Gedanken auftauchen. Die ist erlaubt und vollkommen normal, zumal man sie eh nicht aufhalten kann. Unter Hypnose stören Gedanken nicht. Und jeder Gedanke der kommt, der geht ja auch wieder.

Da unter Hypnose die Außenwelt und die Gedanken unwichtig werden, zieht sich der bewusste Verstand zwangsläufig immer weiter zurück. Ähnlich wie im Einschlafprozess. Dann bekommt das Unbewusste immer mehr Raum, was eine Arbeit mit dem Unterbewusstsein möglich macht. Klienten erleben dabei sehr oft, dass Bilder erscheinen und sie das Gefühl haben, an bestimmten Orten etwas zu erleben. Auch Gefühle werden intensiv wahrgenommen. All dies nutzt die klinische Hypnose für die therapeutische Arbeit. Klienten werden durch eine innere Welt geführt, die auf das Therapieziel ausgerichtet ist und oft so intensiv erlebt wird, als wäre man tatsächlich an einem anderen Ort.

Im klinischen Alltag erleben wir oft, dass Klienten sich zwar für eine Hypnosetherapie entschieden haben, sich aber dennoch fragen, ob sie überhaupt in den hypnotischen Zustand gehen können und Hypnose bei ihnen wirkt.

Die Frage der Hypnotisierbarkeit wurde viel in der Literatur zur Hypnotherapie diskutiert. Hierbei wird oft zwischen Suggestibilität und Hypnotisierbarkeit unterschieden. Die Suggestibilität beschreibt die Fähigkeit eines Menschen auf vom Unterbewusstsein aufgenommene Botschaften durch Veränderungen im Denken, Fühlen und Handeln zu reagieren. Hierbei wird erst einmal nicht unterschieden, ob Botschaften im Wach- oder hypnotischem Zustand empfangen werden.

Burkhardt Peter, wohl einer der renommiertesten Forscher zur Hypnose im klinischen Alltag, schreibt: „Voraussetzung für hypnotische Arbeit ist (…) eine hinreichende Suggestibilität des Patienten und die entsprechende suggestive Fähigkeit des Therapeuten“ (vgl. Revenstorf, Peter, Hypnose in Psychotherapie, Psychosomatik und Medizin – Manual für die Praxis).

Die Hypnotisierbarkeit hingegen beschreibt die Fähigkeit eines Menschen einen hypnotischen Zustand zu erreichen. Dieser Zustand wird in verschiedenen Trancetiefen unterschieden. In der Forschung zur Hypnotherapie werden oft Hypnotisierbarkeitsskalen und Trancetiefeskalen beschrieben, die den jeweiligen Zustand messen sollen. Findet diese eher wissenschaftliche Messmethode im klinischen Alltag eher weniger Beachtung, kann doch sicher behauptet werden, dass Hypnotisierbarkeit und Trancetiefe wesentliche Faktoren für den Erfolg einer Hypnosetherapie sind. So belegen Studien dies u.a. für akuten Schmerz (Analgesie), Spannungskopfschmerz, Migräne, Asthma, Heuschnupfen, Warzenbehandlung, Raucherentwöhnung, Flugangst, Prüfungsangst, Agoraphobie mit Panikstörung, Selbstwerterhöhung, allgemeines Wohlbefinden (vgl. “ Einschätzung von Suggestibilität und Trancetiefe: Handwerkszeug für Hypnotherapeuten. Dr. Clemens Krause, 2016).

In der Wissenschaft geht man mittlerweile davon aus, dass 80-90% aller Menschen in der Lage sind einen hypnotischen Zustand zu erreichen.
Belegt ist auch, dass Vorerfahrungen mit hypnotischen Zuständen eine Rolle bei der Hypnotisierbarkeit spielen (vgl. Piesbergen, Peter, “Eine Untersuchung zur Faktorenstruktur der Harvard Group Scale of Hypnotic Susceptibility, Form A (HGSHS:A)“ 2005). Daher ist für viele Klienten eine Hypnosevorbereitung vor der ersten Sitzung für die Hypnotisierbarkeit bedeutend und oft Teil einer guten Hypnosetherapie.

Soviel zu den wissenschaftlichen Hintergründen. Bezogen auf unsere klinische Erfahrung am Institut für angewandte Tiefenhypnose in Bremen und der langjährigen Arbeit mit klinischer Hypnose, können wir bestätigen, dass die allermeisten Menschen ausreichend suggestibel sind. Ebenso stellen wir fest, dass nach entsprechender Vorbereitung die meisten Klienten in der Lage sind einen hypnotischen Zustand und eine ausreichende Trancetiefe für die therapeutische Arbeit zu erreichen. Dies auch, wenn Klienten vorher in Frage stellen, ob dies möglich ist.

Wussten Sie, dass alle Psychotherapieverfahren letztendlich nur ein Ziel verfolgen? Das Verändern von Gedanken! Ein Gedanken steht nämlich immer am Anfang von Allem; jedes Gefühl, jede Entscheidung, jedes Wort, Gestik, Mimik, usw. resultiert aus einem Gedanken. 95% ihrer Gedanken sind Gewohnheit, werden also von ihrem Unterbewusstsein automatisch gedacht, ohne dass sie das bewusst mitbekommen. Leiden Sie bspw. unter Ängsten, so denkt es in ihrem Unterbewusstsein etwas, was dann zu dem Gefühl der Angst führt. Wird der Gedanke verändert, so ist auch das Resultat, in diesem Falle das Gefühl, ein anderes. Durch Hypnose bekommen Sie direkten Zugang zum Unterbewusstsein und können dort mit Hilfe verschiedener therapeutischer Methoden die problemverursachenden Gedanken verändern. Findet man bei der Hypnosetherapie den „richtigen“ Weg für den Klienten, so ist das Ändern dieser Denkgewohnheit manchmal schon innerhalb von Minuten möglich.

In unserer Praxis für klinische Hypnose in Bremen stehen uns divers Behandlungsmethoden zur Verfügung, um diesen „richtigen“ Weg mit Ihnen zusammen zu finden.

Grundsätzlich kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden, weil sich eine Therapie bei jedem Klienten anders entwickeln kann.
Eine oft zitierte Meta-Analyse vom Flammer aus dem Jahr 2011 untersuchte 188 Studien mit insgesamt 10.150 Patienten. Die Studie weist nach, dass statistisch eine Verbesserung der Symptome zu beobachten war. Die Studie kommt auch zu dem Schluss, dass die durchschnittliche Anzahl von benötigten Sitzungen bei fünf liegt. (vgl. Dirk Revenstorf, Universität Tübingen „Hypnotherapie und Hypnose, Handwerk der Psychotherapie, Band 8“, 2017)

Am Institut für angewandte Tiefenhypnose in Bremen können wir diese Ergebnisse im Grundsatz bestätigen. Bei der Mehrzahl unserer Klienten stellen sich im Rahmen der Hypnosetherapie Verbesserungen ein. Nach unseren Beobachtungen liegt die Anzahl der hierfür benötigten Sitzungen bei 2 – 5. Manchmal, wenn auch eher in seltenen Fällen, ist eine deutliche Verbesserung oder Heilung bereits nach einer Sitzung festzustellen.

Grundsätzlich gibt es nicht DEN richtigen Hypnosetherapeuten. Es gibt nur den richtigen Hypnotherapeuten für SIE. Neben der fachlichen Qualifikation, sollten Sie sich in erster Linie auf ihr Gefühl verlassen. In unserer Hypnosepraxis in Bremen bieten wir genau deshalb jedem Klienten ein kostenfreies Vorgespräch an, welches 1-2 Stunden dauert. Dabei werden Sie nicht nur über Hypnose aufgeklärt, sondern erhalten auch alle Informationen über den Ablauf der Hypnosetherapie, wo ihr Problem möglicherweise ursächlich entstanden ist und welche Behandlungsmethoden zu Anwendung kommen können. Sie bekommen also ausreichend Zeit, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob einer unserer Hypnosetherapeuten für Sie der Richtige ist, um bspw. ihre Ängste oder Depressionen mit Hypnose zu behandeln.

Gesetzliche Krankenkassen sehen eine Übernahme der Kosten für eine Hypnosetherapie nicht vor. Einige private Krankenkassen haben eine Übernahme von Heilpraktikerleistungen und Hypnosetherapie in ihrem Leistungskatalog. Bei anderen privaten Krankenversicherungen ist dies über eine Zusatzversicherung abgedeckt. In diesen Fällen ist eine Rechnung nach GebüH, inkl. einer Diagnose notwendig. Diese stellen wir unseren Klienten gerne aus.

Grundsätzlich müssen Sie daher davon ausgehen, dass eine Hypnosetherapie eine Selbstzahlerleistung ist.

Jede Praxis für Hypnotherapie handhabt die Kosten für eine Therapie nach eigenem Ermessen. Hierbei schwankt auch die Berechnungsgrundlage. Einige Praxen arbeiten mit einem Stundensatz und berechnen die Kosten dann nach Zeitaufwand. Hierbei variieren die Stundensätze je nach Praxis zwischen dem normalen Psychotherapeutensatz von 100 € und 400 €.

Im Unterschied zu den meisten anderen psychotherapeutischen Praxen, ist am Institut für angewandte Tiefenhypnose in Bremen das 1 bis 2-stündige Erstgespräch stets kostenlos. Therapiesitzungen rechnen wir nicht nach Zeit ab. Wir sind der Meinung, dass jede Therapie genau die Zeit braucht, die eben nötig ist, um für den Klienten zum bestmöglichen Ergebnis zu kommen. Eine Sitzung kurz zu halten oder abzubrechen, weil die Zeit um ist, halten wir aus unserer Erfahrung heraus für wenig effektiv, ja sogar fahrlässig. Wir haben uns daher schon vor vielen Jahren für ein pauschales Honorar pro Sitzung entschieden, egal wie lange diese dauert. Daher planen wir für jeden Klienten oft bis zu einem halben Tag ein.

Eine Übersicht der Kosten für eine Hypnosetherapie bei uns in Bremen finden Sie hier:

Viele Therapieformen für seelische und organische Krankheiten sind durch zahlreiche Studien erforscht. Wird eine Therapieform von der gesetzlichen Krankenkasse getragen, ist der durch Studien abgesicherte Beleg der Wirksamkeit Voraussetzung für die Kostenübernahme.

Eine Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen für eine Hypnosetherapie ist z.Z. noch nicht vorgesehen. Dies bedeutet aber nicht, dass Hypnosetherapie als Therapieform nicht wissenschaftlich erforscht wurde. Es gibt tatsächlich mittlerweile hunderte Studien zur klinischen Hypnose. Um eine Vielzahl von Studien anschaulich zu gestalten, werden in der Wissenschaft sog. Meta-Analysen verwendet. Meta-Analysen fassen Einzelstudien zusammen und beurteilen die Wirksamkeit eines Therapieverfahrens als Gesamtheit aller Einzelstudien. Zur Beurteilung wird die sogenannte Effektstärke berechnet. Diese sagt aus, wie stark sich Symptome nach Anwendung einer Therapie verbessern. Dies im Vergleich zum Zustand vor der Therapie oder einer Kontrollgruppe, die mit alternativen Therapieverfahren behandelt wurde. Hierbei gilt grundsätzlich:

Effektstärke

Wirkung

0,2 – 0,5

Geringe Wirkung

0,5 – 0,8

Mittlere Wirkung

größer 0,8

Starke Wirkung

Irving Kirsch führte 1995 die weltweit erste Meta-Analyse zur Hypnotherapie durch, in der 20 Studien untersucht wurden. Es folgten in den Jahren danach zahlreiche weitere Meta-Analysen, da immer mehr Einzelstudien zur Hypnosetherapie vorlagen. Als eine der bedeutendsten Meta-Analysen gilt die Untersuchung von W. Bongartz · E. Flammer · R. Schwonke vom Fachbereich Psychologie der Universität Konstanz, die 2002 veröffentlicht wurde. Diese fand heraus, dass für psychische Störungen (die nach ICD-10 codiert werden können), wie z.B. Angstörungen oder Depressionen, eine Effektstärke von 0,6 gegeben war. Man konnte also von einer mittleren Wirkung einer Hypnosetherapie ausgehen.

Eine bedeutende Meta-Analyse erschien dann 2011, ebenfalls von Flammer. Rund 10 Jahre nach Erscheinen der o.g. Konstanzer Analyse standen sehr viel mehr Einzelstudien zur Verfügung, insgesamt 188. Hier ergab sich eine mittlere Effektstärke von 0,95 im Vergleich vor und nach der Therapie und 0,76 im Vergleich zu Kontrollgruppen, die mit anderen Therapiemethoden behandelt wurden. Im Durchschnitt dauerte eine Therapie fünf Sitzungen. Die Studien ergaben also eine hohe Wirksamkeit bei einer im Vergleich zu anderen Therapieformen geringen Anzahl an Sitzungen.

Im Einzelnen ergibt sich aus der Flammer Analyse folgende Wirksamkeit nach Behandlungsgebieten:

Effektstärke im Vergleich vor der Therapie vs. 6 Monate nach Therapieende:
Psychosomatik: 0,95
Angststörung: 1,62
Raucherentwöhnung: 1,04

Effektstärke im Vergleich alternativer Therapieformen vs. 6 Monate nach einer Hypnosetherapie:
Psychosomatik: 0,55
Angststörung: 0,75
Raucherentwöhnung: 1,0

Die hier genannten Meta-Analysen sind nur eine Auswahl von mittlerweile zahlreichen Studien zur Hypnosetherapie. Diese nun doch umfangreiche Datenlage führt zu der allgemeinen Erkenntnis, dass Hypnotherapie statistisch wirksam ist.

Am Institut für angewandte Tiefenhypnose in Bremen verfolgen wir die wissenschaftliche Entwicklung mit Interesse. In unserer täglichen, klinischen Arbeit mit Hypnose in Bremen können wir ebenfalls erkennen, dass eine Hypnosetherapie bei vielen Menschen mit psychischen Problemen zu Linderung oder vollständigen Heilung führt. Besonders können wir die Erkenntnisse von Flammer in Bezug auf Angstörungen bestätigen. Auch wir erleben oft, dass klinische Hypnose bei Angststörungen sehr wirksam ist.

Ja und Nein. Man kann sagen, dass Hypnose quasi ein Überbegriff darstellt, für Techniken zur Erreichung eines alternativen Bewusstseinszustandes. Showhypnose bspw. beschreibt die Nutzung dieses Bewusstseinszustandes zum Zwecke der Unterhaltung. Im Gegensatz dazu versteht man unter Hypnosetherapie die gezielte Anwendung therapeutischer Methoden, um innerpsychische Lernprozesse zu aktivieren, die zu nachhaltigen Veränderung von disharmonischen Lebensumständen führen. Letzteres wird bspw. deutlich, bei der Behandlung von Ängsten durch Hypnotherapie.

Gütesiegel & Mitgliedschaften

Kontakt

Institut für angewandte Tiefenhypnose GbR
Schwachhauser Heerstr. 57
28211 Bremen
Tel.: 0421 – 84 51 74 85
Mail: sekretariat@hypno-institut.com

Hinweis:
Behandlungen finden nur in der Praxis in Bremen statt.

Unser Partner in Rechtsfragen:

Kontaktformular

2 + 2 = ?

Selbsthypnose
Neben einer detaillierten Therapievorbereitung, ist das Erlernen von Selbsthypnose ist ein elementarer Bestandteil einer effektiven Hypnosetherapie. Unsere jahrelange Praxiserfahrung hat gezeigt, dass die spezielle Art der Selbsthypnose, die wir unseren Klienten bei nahezu jeder ursachenorientierten Therapie beibringen, die Behandlung noch effektiver macht. Die Selbsthypnose ist für viele Klienten aber auch ein Geschenk, dass lebenslang genutzt werden kann, um Lebenskrisen und seelische Probleme aller Art zu meistern.
Kostenloses Vorgespräch
Möchten Klienten ein seelisches Problem mit Hilfe von Psychotherapie bearbeiten, sind viele Faktoren entscheidend. Dies beginnt mit der Wahl der Therapieform. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass Sie sich mit Ihrem Therapeuten und der Umgebung wohl fühlen. Nur so kann man sich vollständig öffnen und die ersten Heilungsschritte zulassen. Ob eine therapeutische Zusammenarbeit Sinn macht, können Klient und Therapeut erst dann entscheiden, wenn sich beide persönlich kennengelernt haben, der Klient die Praxis erlebt hat und alle Fragen, Sorgen oder auch Ängste, die mit der Hypnosetherapie verbunden sind, persönlich besprochen wurden. Unserer Meinung nach, darf dieses erste Gespräch daher nicht mit der Hürde von zusätzlichen Kosten verbunden sein.
Therapiesitzungen ohne Zeitbegrenzung
Was ein Klient in einer Hypnosetherapiesitzung erlebt ist nie vorauszusehen. Die Erfahrung zeigt, dass man manchmal sehr schnell zu entscheidenden Punkten kommt, manchmal dauert es aber etwas länger. Auf jeden Fall geht es aber um einen wichtigen Veränderungsprozess, der nicht einfach beendet werden sollte, nur weil die Zeit abgelaufen ist. Egal ob Vorgespräch oder hypnotherapeutische Sitzung, es sollte immer genug Raum für ausführliche Gespräche gegeben sein. Alle therapeutischen Sitzungen sind daher bei uns niemals zeitlich begrenzt. Je nach Therapieablauf können diese dann auch schonmal bis zu 4 Stunden dauern. Die Erfahrung aus vielen Jahren Hypnosetherapie zeigt, dass nur so effektive und nachhaltige Heilungsschritte eingeleitet werden können.
Ursachenorientierte Hypnosetherapie
Ein seelisches Problem hat immer eine Ursache, die oft im Unterbewusstsein vergraben liegt. Will man in einer Psychotherapie die seelische Heilung effektiv vorantreiben, ist das Bearbeiten dieser Ursachen ein Weg, der in keiner nachhaltigen Hypnosetherapie fehlen sollte. Mit der Hypnoanalyse und der Yager Therapie nutzen wir am Institut für angewandte Tiefenhypnose zwei der weltweit effektivsten Methoden, die genau dieses Ziel verfolgen. Durch unsere langjährige Erfahrung mit ursachenorientierten Behandlungsverfahren wissen wir, wie diese Methoden am effektivsten einzusetzen sind. Die Methoden der ursachenorientierten Hypnosetherapie lehren wir seit mehreren Jahren ebenfalls im Rahmen von Aus- & Weiterbildungen.
Individuell zugeschnittene Therapie
Neben den sog. regressiven, also ursachenaufdeckenden Verfahren, bietet die Hypnosetherapie eine Reihe weiterer ursachen- & ressourcenorientierter Methoden, die zum Therapieerfolg beitragen können. Unsere Therapeuten stammen ursprünglich aus verschiedenen Schulen der Hypnotherapie und haben in vielen Jahren der klinischen Praxis diverse Methoden zu einem Therapiekonzept vereint. Dieses von uns entwickelte Modulare Therapiemanagement für klinische Hypnose zeichnet sich dadurch aus, dass der Therapeut aus einem breiten Strauß von Therapiemodulen diejenigen auswählt, die am besten zu dem Klienten und dem zu heilenden Problem passen. Durch diese individuell zugeschnittene Therapie, kann ein maximaler Therapieerfolg erzielt werden.
Effektive Therapievorbereitung
Eine Hypnosetherapie beginnt schon vor der ersten Hypnosesitzung. Neben den Informationen aus dem Vorgespräch bearbeitet der Klient einen Fragebogen. Dieser dient zum einen dem Therapeuten, um Klient und Problem noch besser zu verstehen. Zum anderen ist dieser Fragebogen aber auch der erste Heilungsschritt für den Klienten. Durch das fokussierte Beschäftigen mit dem Problem, werden schon erste Prozesse in Gang gesetzt, die in der Therapie dann weiterverfolgt werden. Des Weiteren bekommt jeder Klient eine spezielle Selbsthypnose-Audiodatei, mit der eine Therapievorbereitung in heimischer Umgebung möglich ist. Es ist erwiesen, dass Menschen viel besser in Hypnose gehen, wenn sie bereits erste Hypnoseerfahrungen gemacht haben. Die Nutzung der therapievorbereitenden Selbsthypnose trägt also wesentlich zu einer effektiven Therapie bei.
Mehr als 10 Jahre Erfahrung mit Hypnose
Unsere Therapeuten profitieren von jahrelanger Erfahrung und zahlreichen Ausbildungen. Am Institut für angewandte Tiefenhypnose legen wir ebenfalls Wert darauf, dass sich verschiedene Schulen der Hypnotherapie zu einem Therapiekonzept vereinen. So hat einer unserer Therapeuten als Experte für Hypnoanalyse die ursachenorientierten Elemente in das Konzept eingebracht, während ein weiterer Therapeut als offizieller Ausbilder des American Board of Hypnotherapy die klassischen Elemente nach Milton Erikson beisteuert. So konnten wir im Laufe der Jahre das Therapiekonzept des Modularen Therapiemanagements für klinische Hypnose entwickeln, dass eine umfassende und individuelle Therapie garantiert und so bereits unzähligen Klienten geholfen hat.
Therapiebegleitende Audiodateien
Zur Begleitung der Hypnotherapie und für eine stabilisierende Nachbereitung der Hypnose nutzen wir häufig Selbsthypnoseaudios und sogenannte Subliminals. Wird ein individuelles Selbsthypnoseaudio erstellt, nutzt der Klient dieses zu Hause und stabilisiert somit die Therapieerfolge. Dies ist eine Inklusivleistung der Hypnosetherapie. Subliminals sind spezielle 10-minütige Audiodateien mit subliminalen Botschaften über welche dem Unterbewusstsein 500 bis 1000 positive Affirmationen (=positive Sätze, die den gewünschten Zustand ausdrücken) bereitgestellt werden. Zusätzlich sind dort noch spezielle Frequenzen integriert, welche die Aufnahme und Verarbeitung der Affirmationen fördern.
Yager Therapie
Yager Therapie ist ein eigenständiges Therapieverfahren, welches bei uns sowohl als solches, aber auch als ursachenorientiertes Therapiemodul innerhalb hypnotherapeutischer Einzelsitzungen zur Anwendung kommt. Yager Therapie gilt als sanftes, ursachenorientiertes Verfahren, weil der Klient für die Heilung keine vergangene Lebenssituation erneut erleben braucht. Auch emotionale Dialoge über die Biographie sind hier nicht notwendig. Es hat sich herausgestellt, dass die Kombination aus Yager Therapie und Hypnosetherapie die effektivste therapeutische Vorgehensweise ist, die bei uns durchgeführt wird.
Erprobtes Behandlungskonzept
Durch unsere jahrelange praktische Erfahrung mit Hypnosetherapie haben wir unser Behandlungskonzept stetig verbessern können. Das von uns entwickelte Modulare Therapiemanagement für klinische Hypnose ist intuitiv und kann auf jeden Klienten individuell zugeschnitten werden.