Interview Yager Therapie – Teil 3

 

Hier nun der dritte Teil des Interviews mit meinem Kollegen Uli Mörchen über die Yager Therapie

Uli:
Patrick, die ersten beiden Teile des Interviews haben einen guten Einblick in die Arbeit mit der Yager Therapie gegeben, wie ich finde. Heute soll es nun noch einmal um einen besonderen Aspekt gehen, es geht um Erweiterungen zur Yager Therapie. Die Frage, die mir als erstes in den Kopf kommt, ist – kennt Ed Yager diese Anpassungen?

Patrick:
Damit kein falscher Eindruck entsteht, Erweiterungen bedeutet genau genommen, individuelle Anpassungen des Standardprotokolls, um einen möglichst großen therapeutischen Nutzen für den Klienten zu erzielen.

Ich bin ja immer mal wieder im Austausch mit Ed und so hat er natürlich auch Kenntnis über diese Dinge. Wenn ich mich richtig erinnere, wendet er das ein oder andere auch selbst an. Wichtig zu wissen ist, das man unter Yager Therapie genau das methodische Vorgehen versteht, was in der Ausbildung gelehrt wird und von Ed Yager eben auch nachweislich als wirksam getestet wurde.

Ed ergänzt dieses Basisprotokoll, so nenne ich das jetzt mal, wenn die Wirksamkeit der Anpassungen schriftlich nachgewiesen sind, was natürlich ein hoher Aufwand ist, da du ja über einen längeren Zeitraum Statistiken, usw. erheben musst.

Uli:
Soweit ich es mitbekommen habe, sind die Erweiterungen zur Yager Therapie entstanden durch die praktische Arbeit von dir und Claus Rammig. Da stellt sich mir gleich die nächste Frage – wenn man erfolgreich mit der Yager Therapie arbeitet, wie kommt es dann zu diesen Erweiterungen?

Patrick:
Das ist ganz einfach. Claus und ich sind Therapeuten und keine Methodenanwender, wie ich das gerne nenne. Du kannst eine Behandlungsmethode lernen, diese dann genauso immer wieder anwenden und sicherlich vielen Menschen helfen.

Du wirst dann aber auch hinter deinen Möglichkeiten zurückbleiben. Oder du erinnerst dich daran, dass jeder Mensch einzigartig ist, siehst die Behandlungsmethode quasi als Fundament und überlegst dir, wie du die an die verschiedenen Klienten anpassen kannst, um die Behandlung so effektiv wie möglich zu gestalten.

Dazu ist es logischerweise notwendig, dass du detaillierte Kenntnisse über die Methode und die Wirkmechanismen hast. Das gilt ja nicht alleine für die Psychotherapie, sondern für alle Berufe.

Als ich vor 2 Jahren auf einer Weiterbildung war, hat Ed eine Isländerin mitgebracht, die die Yager Therapie für Kinder angepasst hat. Das war sehr beeindruckend.

Uli:
Ich selber habe ja die klassische Variante der Yager Therapie gelernt. Was mir in der Anwendung besonders gut gefällt, es braucht nicht zwingend eine formale Hypnoseeinleitung. Wenn ich nun noch zusätzlich die Erweiterungen für Yager Therapie erlerne, was sind dabei für mich die größten Vorteile?

Patrick:
Das ist eine ganz individuelle Entscheidung, die abhängig ist von deiner Behandlungsphilosophie. Beispiel: Um die Yager Therapie anzuwenden, ist Voraussetzung, dass eine Vertrauensvolle Kommunikation zwischen Klient und Zentrum eingerichtet ist. Funktioniert das nicht, kann ich Yager Therapie nicht durchführen.

Wenn die Standardeinrichtung nicht funktioniert, kann ich also abbrechen oder ich kann mir eine andere Möglichkeit der Kommunikationseinrichtung überlegen. Und wenn ich dann etwas gefunden habe, was nahezu immer funktioniert, liegt der Vorteil ja auf der Hand.

Ein anderes Beispiel, was ich immer wieder faszinierend finde, ist der in-sensu Test. Bei der Hypnosetherapie kann ich so einen Test ja bspw. sehr gut bei Phobien durchführen, weil das Vertrauen beim Klienten schafft, dass die Therapie funktioniert hat. Und es gibt tatsächlich auch eine Möglichkeit, so einen Test bei der Yager Therapie durchzuführen. Den Klienten ist die Überraschung teilweise ins Gesicht geschrieben. Man sieht das dann an der Mimik.

Uli:
Rückblickend auf unser Interview, fallen dir noch Punkte ein, die wir dringend besprechen sollten, im Zusammenhang mit der Yager Therapie?

Patrick:
Wenn es Fragen gibt, die wichtig sind, dann werden wir die in den Kommentaren finden und im nächsten Video beantworten.

Uli:
Abschließend für heute würde mich noch interessieren – Patrick, magst du einen Ausblick wagen, was sich in Zukunft im Bereich der Yager Therapie noch verändern wird? Hast du vielleicht auch eine Idee davon, was Ed Yager selber noch in dem Bereich plant?

Patrick:
Ich weiß, dass Ed aus aller Welt immer wieder Infos über Anpassungen bekommt, welche die dortigen Trainer, genau wie Claus und ich in Deutschland, entwickelt haben. Darunter sollen auch teilweise sehr drastische Vorgehensweisen sein.

Man sieht also, obwohl die Yager Therapie wie man sie aktuell durchführt, bereits sehr wirksam ist, gibt es noch eine Menge Potential. Ed ist da sehr offen. Er möchte, dass sich seine Methode weiterentwickelt.

Uli:
Lieber Patrick, hab vielen Dank bis hierher für deine Ausführungen und Gedanken zum Thema.

 

 

Yager Therapie
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.